Du bist mein - Die Taufe auf den Namen Gottes

Du bist mein - Die Taufe auf den Namen Gottes

Dokumentarfilm von Silke Stürmer

Deutschland 2003/ 2008 – 14 Min. – Farbe – FSK: Lehrmittelfreigabe. Empfohlen ab 8 Jahren, Produktion: Evang. Medienhaus GmbH

Wasser bildet die Grundlage allen Lebens. Poetische Naturaufnahmen von Meer, Regen, aber auch von Wachstum stimmen auf das Thema ein und vermitteln zugleich die umfassende Bedeutung der Taufe. Eine Pfarrerin in der Kirche am Taufbecken stehend, erklärt, warum wir mit Wasser taufen. Dazwischen finden sich Bilder und Wissenswertes aus der Geschichte der christlichen Taufe. Die Aufgaben der Paten kommen ins Spiel, bevor wir als Zuschauer einer Taufe beiwohnen dürfen. Die Taufe zeigt, vor Gott sind alle Menschen gleich.

Auch andere Konfessionen werden im Film angesprochen – für alle gibt es nur eine Taufe, durch die der Täufling Mitglied der Kirche wird. Nach Aufnahmen von historischen Kirchenbüchern und dem Taufschein des Mädchens, das hier getauft wurde, weitet sich der Blick wieder auf Kinder, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben – begleitet von Gottes Segen. Der kluge aber gleichzeitig  einfach gehaltene Kommentar verpackt seine umfangreichen Informationen in einen sanft erzählerisch gehaltenen Duktus.

Die DVD enthält wie gewohnt umfangreiches Zusatzmaterial. Auf der Video-Ebene weitere Kurzfilme, Lieder zum Mitsingen und eine Bildergalerie - auf der ROM-Ebene Bilder zum Ausdrucken, Unterrichtsentwürfe für die Grundschule, Sekundarstufe 1, Konfirmandenunterricht und Erwachsenenbildung, zwei Powerpoint-Präsentationen. Arbeitsmaterialien, Internetlinks und weitere Medienempfehlungen zum Thema.

Begleitendes Material (Auswahl)

Infos zur DVD [PDF, 30 KB]
Inhalt, Gliederung, Materialien

Das Thema Taufe in der Grundschule [PDF, 60 KB]
Ein Unterrichtsentwurf

Das Thema Taufe in der Sekundarstufe [PDF, 61 KB]
Unterrichtsentwurf für Sek 1

Lernstraße [PDF, 1,6 MB]
Arbeitsblatt für die Sekundarstufe 1

Die Geschichte der Taufe [PDF, 16 KB]
Infoblatt

Fragen und Antworten [PDF, 20 KB]
...rund um die Taufe

Daran glauben wir [PDF, 1,5 MB]
Ein Impuls zum Gespräch über den Glauben; herausgegeben von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Kommentierte Medientipps und Internetlinks


Von Matthias Hestermann und  Ina Hochreuther

Literatur 

Literatur für Theologen und theologisch Interessierte 

Lars Hartman: Auf den Namen des Herrn Jesus: Die Taufe in den neutestamentlichen Schriften. Verlag Katholisches Bibelwerk, Stuttgart 1992 (Stuttgarter Bibelstudien; 148). 

Christian Lange (Hg.): Die Taufe: Einführung in Geschichte und Praxis. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2008. 

Johannes Lerle: Haben die Apostel Säuglinge getauft? Lutherische Buchhandlung Harms, Groß Oesingen 1990. 

 

Literatur für Eltern

Kirsten Fiedler: Gott ruft dich bei deinem Namen. Die Taufe – Eltern und Paten erklärt. Claudius Verlag, 2002.
Die Wünsche und Hoffnungen, mit denen Eltern ihre Kinder taufen lassen, müssen ernst genommen werden. Das ist das zentrale Anliegen der Autorin. Einfühlsam erklärt sie die zentralen Aspekte der Taufe, indem sie Eltern und Paten ermutigt, darin ihre eigenen Erwartungen wiederzufinden. Besonderes Augenmerk wird den bisher wenig thematisierten Alleinerziehenden sowie den kranken und behinderten Kindern geschenkt. Selbstverständlich werden alle notwendigen Informationen über Ablauf und Gestaltungsmöglichkeiten des Gottesdienstes oder die kirchenrechtlichen Bestimmungen gegeben.

Anselm Grün: Sei gesegnet. Ein Gruß zur Taufe. Kreuz Verlag, 2008.
Zum katholischen Ritus: Der bekannte Benediktinerpater Anselm Grün erklärt verständlich und profund den Ablauf der Tauffeier. Sein besonderes Anliegen ist es dabei, den inneren Gehalt der einzelnen Riten darzulegen. Was verändert sich in der Einstellung zum eigenen Kind, wenn es ein weißes Taufkleid angezogen bekommt? Welcher Sinn steht hinter der Absage an das Böse? An welche Evangeliumsstelle erinnert der Effata (Öffne-dich)-Ritus? Ein Aufmerksamkeit zur Taufe für die kleinen, neuen Kirchenmitglieder und ihre Familie. 

Kleiner Taufknigge. Für die protestantische und katholische Taufe. Kreuz Verlag 2006.
Viele Paare werden nicht allzu lange nach der Hochzeit ein zweites Mal die Kirche betreten, nämlich zur Taufe ihrer Kinder. Der zweite Band aus der Reihe der »Knigge für religiöse Amateure« erklärt daher auch dieses Thema in verständlichen Schritten und kann als »roter Faden« durch die Untiefen des Taufwassers und der damit einhergehenden Riten genutzt werden. Dieses Buch beantwortet die dringenden Fragen sowohl der Eltern als auch der Paten zur kirchlichen Taufe, die in beiden Konfessionen als Sakrament gilt.

Jürgen Kuhn u. Detlef Kuhn (Hg.): Lebensfest Taufe. Gedanken, Geschichten und Gebete zur Vorbereitung für Eltern und Paten. Herder Verlag, 2008.
Eine Handreichung für Eltern und Paten, die die Taufe ihres Kindes aktiv mitplanen und mitgestalten möchten. Das Buch informiert über den liturgischen Ablauf, schlägt eine Auswahl von Liedern und Texten vor und vermittelt über originelle Kurzgeschichten, frisch formulierte Fürbitten, Gedanken und Gebete einen zeitgemäßen Zugang zur Spiritualität der Taufe. Auch für Pfarrer und Seelsorger eine ideale Grundlage, um mit Eltern und Paten nachhaltig ins Gespräch zu kommen.

Sophie Piper: Schön, dass du bei uns bist! Ein Geschenkbuch zur Taufe. Brunnen Verlag 2007.
Kinder sind ein Geschenk Gottes. Die Taufe führt dies besonders deutlich vor Augen. Sie ist ein entscheidendes Ereignis für das Kind, seine Familie und die Paten, dessen Bedeutung weit über den Festtag hinausreicht. Alle Beteiligten möchten dem Kind etwas auf seinen künftigen Lebensweg mitgeben: gute Wünsche, Segen, Gebete, Texte, die stark machen, Zuversicht ausstrahlen, Nähe zeigen und Freude bereiten. Dieses liebevoll gestaltete Taufbuch enthält solche Texte sowie zarte, liebevolle Illustrationen, die das Kind auf seinem Weg begleiten. 


Literatur für Kinder 

Ursel Scheffler: Zum Taufen nimmt man Wasser ohne Seife. Thienemann Verlag, Stuttgart 2005.
Ein Bilderbuch, um kleinen Kindern die Taufe nahe zu bringen: Eigentlich ist Florian ganz mutig. Nur beim Haarewaschen und Duschen hat er Angst. Da kriegt er immer Schaum in die Augen und das brennt wie Hölle. Kein Wunder, dass er sich bei der Taufe von seiner kleinen Schwester Sophie Sorgen macht. Aber dazu nimmt man ja zum Glück Wasser ohne Seife... - Taufgeschichte für Einsteiger.

Elke Voigt: Kommt denn da auch Shampoo rein? Kindern die Taufe erklären. Verlagsgesellschaft des Erziehungsvereins mbH, 2005.
Dieses Buch hilft Erwachsenen, Kindern auf anschauliche Weise die Taufe zu erklären. Es wird die Geschichte der sechs-jährigen Leonie auf ihrem Weg zur Taufe erzählt. Angeregt durch die Taufe ihrer Freundin, welche Leonie staunend miterlebt, und durch die Überlegungen der Eltern zur Taufe des neugeborenen Bruders, möchte sie selbst auch getauft werden und ihre Fragen "rund um die Taufe" beantwortet haben. Diese religionspädagogischen Aspekte kommen vor allem im ausführlichen Taufgespräch mit der Pfarrerin zur Sprache. Sie elementarisiert die Elemente des Taufgeschehens, sodass Leonie sie verstehen kann. Im zweiten Teil "für die Erwachsenen" geht es um theologische und praktisch-theologische Ausführungen zur Taufe. Grundlegendes, wie der Sinn der Taufe, und Praktisches, wie die Auswahl des Taufspruches, werden erläutert. 


Audiovisuelle Medien

Dia-Bücherei Christliche Kunst (Serie) – 12. Taufe und Eucharistie,
Dia-Reihe mit 60 Kunstbildern, D 1983. (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter DR3036.)
1. Taufe (2 Tonbilder, 23 + 16 min): Sigvaldplatte im Baptisterium des Doms von Cividale del Friuli (8. Jh.); Taufstein in Freudenstadt (um 1100); Taufe Jesu (Meister der Goldenen Tafel, um 1420). 2. Eucharistie, Abendmahl: Letztes Abendmahl (um 1520, Schwäbisch Hall)– mit einem Erzähltext für Kinder; der Abendmahlsaltar von Dirk Boutz (um 1460)– Tonbild (30 min); Tischgemeinschaft mit Christus (lateinischer Psalter aus England). 

Ein Stück vom Himmel – Wege zur Taufe– Wege mit der Taufe.
Von Christoph Hartmann, D 2007, 25 Min., DVD mit 3 Filmen, Arbeitsheft, 18 Bildkarten (A4). (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter MP4341.)
Das Medienpaket unterstützt die Erstbegegnung mit einer sehr alten Tradition des Christentums. Nach dem Selbstverständnis der christlichen Kirchen ist die Taufe eine heilige Handlung, die den Menschen in die Beziehung zu Gott setzt und in die Gemeinschaft einer Gemeinde oder einer Kirche eingliedert. Das bei der Taufe verwendete Wasser erinnert an Reinigung und Belebung. Die Worte, die gesprochen werden, vermitteln Halt und Geborgenheit. Der Animationsfilm "Platsch– vom Regen in die Taufe" (7 Min.) ist für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren konzipiert. Der Regentropfen Platsch gerät in eine beängstigende Situation und erlebt eine Taufe mit. Der Dokumentarfilm "Mit allen Wassern gewaschen" (15 Min.) berichtet über den Weg zweier Jugendlicher zur Taufe. Eine kleine Tauf-Kunstgeschichte führt mit dem Film "Was sollen die Löwen am Taufstein" durch die Jahrtausende alte Tradition christlicher Taufpraxis. Ergänzendes, didaktisches Material soll zum Vertiefen und Nachdenken anregen. 

Die Feier der Taufe.
Dokumentarfilm von Karl G. Peschke. D 1993, 15. Min. (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart als VHS unter VC2404.)
Davids kleine Schwester soll getauft werden. Während sich die Familie intensiv auf die Feier vorbereitet, hat David Gelegenheit zum Nachdenken: Warum wird ein Baby mit Wasser übergossen? Warum braucht seine Schwester ein Taufkleid? Was hat es mit der Taufkerze auf sich? Die Taufe als katholisches Sakrament wird auf der Grundlage der Taufsymbole veranschaulicht. Die Aufgabe der Eltern und Paten sind weitere inhaltliche Schwerpunkte. 

Die Taufe.
Dokumentarfilm von Carolin Otto. D 2003, 18 Min. (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart als VHS unter VC1943)
Eine Evangelische Kirchengemeinde in Berlin: Zwei Jugendliche wollen sich taufen lassen. Gemeinsam mit der Pfarrerin und der Konfirmandengruppe bereiten sie die Taufe für den Pfingstsonntag vor und erläutern ihre Beweggründe. Häufiger ist jedoch die Taufe von kleinen Kindern wie die des kleinen Paul, die im Rahmen eines Gemeindegottesdienstes gefeiert wird. Die Paten äußern sich zu ihrem Verständnis des Patenamtes. Ergänzend wird die Taufe Jesu anhand eines Gemäldes gezeigt und durch den Bibeltext vertieft.

Taufe
.
Dia-Reihe mit 73 Fotos von Tula Roy. Schweiz 1995. (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart als Medienpaket unter TB493.)
Fünfteiliges Impulsmedium über die Bedeutung und das Verständnis der Taufe. Teil 1: Meditative Einstimmung in das Leben als Wunder und Geheimnis / Teil 2: Die Geburt eines Kindes als Geschenk und Auftrag / Teil 3: Die Bedeutung der christlichen Taufe in der Tradition der evangelischen Kirche / Teil 4: Die Taufe in der orthodoxen Tradition bewahrt urchristliche Bedeutungszusammenhänge / Teil 5: Was bedeutet es, ein Kind auf den Namen des dreieinigen Gottes zu taufen?

Taufe – Ein christliches Sakrament.
Real- und Trickfilm von Bernd Durst. D 1999, 8 Min. (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart als VHS unter VC2906.)
Der Film erklärt mit einfachen Worten und humorvollen Illustrationen, woher die Taufe kommt, wie sie vollzogen wird und welche kirchlichen Folgen sie hat. Außerdem zeigt er ihren Stellenwert in der Ökumene und bringt die Alternative von Kinder- und Erwachsenentaufe zur Sprache. Realaufnahmen im Dom zu Wetzlar stellen die Beziehung her zum kirchlichen Rahmen, insbesondere zum Raum, in dem die Taufe in der Regel vollzogen wird.

Zillis: 06. Jesu Jugend, Taufe und Versuchung.
Dia-Reihe mit 14 Kunstbildern von Huldrych Blanke. Schweiz 1994. (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter DR2586.)
Der 12jährige Jesus im Tempel, die Predigt Johannes des Täufers, die Taufe Jesu, die Versuchung Jesu. Die Reihe wird ohne Text, nur mit einer Bildliste ausgeliefert.  

 

Internetlinks

http://www.ekd.de/glauben/taufe.html 
Auf dieser Seite der EKD werden Fragen rund um das Thema Taufe beantwortet.

http://www.crossbot.de/wie-feiert-man-kirchlich/taufe.html 
Weiterverweisendes Portal; hier finden sich Links zum Thema „Taufe“.

http://taufe-texte.de/ 
An die Familie gerichtete Ideen für die Feier der Taufe. Die Anregungen stammen von evangelischen und katholischen Geistlichen und Kirchenmusikern.

http://www.bayern-evangelisch.de/web/glauben_stationen_im_leben_taufe.php 
Seite der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern zum Thema „Taufe“.

http://www.erzbistum-muenchen.de/EMF009/EMF000832.asp 
Seite des Erzbistum München und Freising zum Thema „Taufe“.

http://www.theology.de/kirche/amtshandlungen/taufe/index.php 
„Kirche und Theologie im Web“ nennt sich dieses Angebot, verantwortet von Otto W. Ziegelmeier, Theologe und Pfarrer der Evangelisch Lutherischen Kirche in Bayern. Informationen zur Taufe aus evangelischer und katholischer Sicht gibt es hier.

http://www.ratgeber-taufe.de/ 
Ein Angebot der Nordelbisch-Evangelisch-Lutherischen Kirche zum Thema „Taufe“.

http://www.ekir.de/ekir/ekir_taufe.php 
Ein Angebot der Evangelischen Kirche im Rheinland rund um die Taufe.

http://www.internetseelsorge.de/info-container/sachauskunft/glossar/name/t/003.htm 
Informationen für katholische Eltern zur Taufe.

http://www.umweltdatenbank.de/lexikon/wasser.htm 
Umweltlexikon zum Thema „Wasser“.

http://www.feste-der-religionen.de/elemente/wasser.html 
Informationsseite der Religionswissenschaftlerin Kerstin Probiesch – hier zum Thema „Wasser und Religion“.

http://www.bistum-wuerzburg.de/bwo/dcms/sites/bistum/bildung/schule/rukurier/ru_kurier_21/w 
Zum Symbol Wasser auf der Website des Bistums Würzburg – mit Unterrichtsbausteinen zum Thema.

 

 

 

Silke Stürmer

Seit dem Studium der evangelischen Theologie und dem Pfarrdienst – u. a. in der Redaktion für Funk und Fernsehen des Evangelischen Medienhauses in Stuttgart – realisiert Silke Stürmer unterschiedliche Projekte im Medienbereich: Sie ist Drehbuchautorin und Regisseurin von Dokumentarfilmen, schreibt Reportagen für Zeitungen und lektoriert Bücher.
Silke Stürmer ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Filmografie:

  • Alles hat seine Zeit – Wenn der Tod zum Abschied zwingt, Video, 23 Min (2002)
  • Du bist mein – Getauft auf den Namen Gottes, Video, 18 Min (2003)
  • Wollt ihr ...? Gemeinsam leben mit dem Segen Gottes, Video, 25 Min (2004)
  • Konfirmation – Auf dem Weg des Glaubens, DVD, 24 Min (2005)
  • Iss und trink – Gemeinsam Abendmahl feiern, DVD-complett, 24 Min (2006)
  • Offen für alle - Kirche und Gottesdienst, DVD-complett, 20 Min (2007)

Didaktische Konzeption der DVD:

Matthias Hestermann, Jahrgang 1965, hat Theologie studiert und ist evangelischer Pfarrer. Er ist verheiratet, Vater zweier Kinder und wohnt mit seiner Familie im oberschwäbischen Bad Waldsee. An Gymnasien in Aulendorf und Bad Waldsee unterrichtet er Evangelische Religion. Seine vielseitigen Praxiserfahrungen aus dem Gemeindepfarrdienst, dem Schulunterricht und aus der Tätigkeit als medienpädagogischer Referent des Evangelischen Medienhauses bringt er ein in die Entwicklung der Unterrichtsmaterialien für die DVD complett „’Du bist mein’ - Die Taufe auf den Namen Gottes“.

Preise

Du bist mein - Die Taufe auf den Namen Gottes

DVD Du bist mein

69,00 EUR
Mit Recht zur öffentl. Aufführung

29,80 EUR
Rabattpreis für kirchliche Einrichtungen in Württemberg 

219,00  EUR
Mit Recht zum Verleih und zur öffentl. Aufführung
Für kirchliche Einrichtungen aus Württemberg 35% Rabatt.

Jetzt bestellen!

Preis der Online-Lizenz auf Anfrage.