Iss und trink - Gemeinsam das Abendmahl feiern

Iss und trink - Gemeinsam das Abendmahl feiern

Dokumentarfilm mit Spielszenen von Silke StürmerDeutschland 2007 – 20 Min. – Farbe – FSK: Lehrmittelfreigabe. Empfohlen ab 12 Jahren 

Eine nicht ganz freiwillige Mutprobe unter Jugendlichen, wie sie jeden Tag vorkommen kann. Dabei stößt einem von ihnen etwas zu. Wie geht man mit dem „Verrat“ am Freund, mit der Schuld um? Was meint in diesem Zusammenhang verzeihen? Filmemacherin Silke Stürmer zieht mit ihrem Eingangsszenario besonders die jungen Zuschauer geschickt in den Bann. Es folgt ein rasanter Lauf durch die Geschichte des Abendmahls mit knappem aber pointiertem und vor allem jugendgerechten Kommentar.

Spots auf Episoden aus dem Alten Testament, die jüdischen Wurzeln des christlichen Abendmahls freilegend, über die unterschiedlichen Erzählungen der Evangelien bis hin zu Martin Luthers Reduktion der Sakramente auf Taufe und Abendmahl zeigen eine Jahrtausende währende Tradition und lassen ein in sich schlüssiges Gesamtbild entstehen. Dabei gehen Aufnahmen kulturhistorisch bedeutsamer Bilder einen bunten Mix mit aktuell gedrehten Szenen aus dem heutigen Kirchenalltag ein. Und plötzlich wird der ferne Ritus des Abendmahls mit Brot und Wein wieder ganz lebensnah.

Die DVD enthält umfangreiches Zusatzmaterial wie das Drehbuch, Standfotos, weitere Video- und Audiodokumente, Hintergrundmaterialien, Arbeitsblätter, Grafiken, Unterrichtsentwürfe für die Sekundarstufe 1 und Einsatzempfehlungen für die Konfirmanden- und Gemeindearbeit.

Vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen

Begleitendes Material

Hier finden Sie eine Auswahl begleitender Dokumente zur DVD.

Inhalt und Gliederung des Films [PDF, 38 KB]

Unterrichtsentwurf I - Einleitung [PDF 24 KB]

Unterrichtsentwurf I - Der Film [PDF, 45 KB]

Die Abendmahlselemente [PDF 39 KB]

Biblische Textgrundlagen [PDF 50 KB]

Unterschiede zwischen den Abendmahlsberichten [PDF, 30 KB]

Die Wurzeln des Abendmahls [PDF, 43 KB]

Abendmahl und Eucharistie [PDF, 52 KB]

Zum Abendmahlsverständnis [PDF 63 KB]

Filmbeobachtungsaufgaben [PDF 26 KB]

Abendmahl praktisch
Brot und Wein bei den Abendmahlsformen [PDF, 30 KB]

Essen und seine Bedeutung für Jugendliche [PDF, 42 KB]

Vom Hineinwachsen in die Abendmahlsfeier [PDF, 54 KB]

Erzählung: Bumfiedel lädt seinen Bruder ein [PDF, 25 KB]

Ein interessantes Digitalfoto des berühmten letzten Abendmahls von Leonardo da Vinci, zusammengesetzt aus 16 Mrd. Bildpunkten (Pixeln) finden Sie unter dem nachfolgenden Link. Das Bild kann genauestens unter die Lupe genommen werden: Das letzte Abendmahl

 

 

Kommentierte Medientipps und Internetlinks

Sie können diese Liste auch als PDF-Datei hier herunterladen [120 KB].


Links

www.sakrileg-betrug.de
Auseinandersetzung mit den Thesen Dan Browns von einer christlichen Position aus. Material Interviews, Informationen und Hintergründe der Qumranforschung

de.wikipedia.org/wiki/Abendmahl
Sehr strukturiert aufgebauter Lexikonartikel. Grundlegende Informationen zum Thema Abendmahl

www.das-letzte-abendmahl.de/
Viele Informationen und Detailansichten zu Leonardo das Vincis "Letztes Abendmahl"

www.ekd.de/EKD-Texte/2078_abendmahl_2003_inhalt.html
Orientierungshilfe der EKD. Viele Informationen zu sehr praktischen Fragen um das Thema Abendmahl

www.ekd.de/ki/aktuell/abm.html
Thesen zur eucharistischen Gastfreundschaft herausgegeben vom Centre d' Études Oecuméniques (Strasbourg), dem Institut für Ökumenische Forschung (Tübingen) und dem Konfessionskundlichen Institut (Bensheim)

www.christuswege.net/b/abendmahl.htm
Vorschläge für das Aufeinanderzugehen von ev. Und kath. Kirche zum Thema Abendmahl verbunden mit Abdruck der wichtigsten Texte zur Eucharistie aus dem Canonis Juridicis (katholisches Kirchenrecht)

www.bfp.de/index.php?id=140
Darstellung des Abendmahlsverständnisses vom Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden

www.christliche-gedichte.de/?pg=8100
Süßliche, aber auch provozierende Reime zum Thema Abendmahl

www.welt.de/data/2006/05/15/887143.html
Kritischer Artikel zur Auseinandersetzung mit Dan Browns Sakrileg

www.stmichael-online.de/saft.htm
Wein oder Saft beim Abendmahl? Provozierende Thesen der ev. Kommunität St. Michael die aus einer scheinbar praktischen Frage eine Frage nach dem Grundverständnis der Kirche macht

www.rpi-virtuell.de/arbeitsbereiche/artothek/museum2/abendmahl/index.htm
Virtuelle Galerie künstlerischer Abendmahlsdarstellungen. Bilder lassen sich in verschieden Arten und Formaten darstellen. Für den Unterricht sehr brauchbar.

jafi.jewish-life.de/paedagogik/festivls/pesach/index.html#hagada
Unterrichtseinheiten zum jüdischen Leben insbesondere zum Passahfest.

Audiovisuelle Medien

Materialbrief Folien: 34. Brot, das wir teilen
Regina Wegesin, München 2003, 6 Farbfolien
Eine Betrachtung der Bedeutung des Brotes aus unterschiedlichen Perspektiven: 1. Sederteller (Foto) / 2. Das letzte Abendmahl (Miniatur, 1416) / 3. Frankfurter Abendmahl (Foto) / 4. Gastmahl in Emmaus (Volker Stelzmann, 1983/84) / 5. Brot-Zeichen (Horst Egon Kalinowski, 1976) / 6. Hunger im Südsudan (Foto).

E Nomine - Das Testament
Sirfritz & Chris Tentum, Hamburg 1999, 58 Minuten, Audio-CD
Ausgewählte Songs der deutschen Techno-Band "E Nomine": Am Anfang war ... Die Schöpfung / Vater unser / E Nomine (Pontius Pilatus) / Die 10 Gebote / Das Abendmahl / Die Sintflut / Himmel & Hölle / Der Fürst der Finsternis / Bibelworte des Allmächtigen / Die Posaunen von Jericho / Ave Maria / Psalm 23 / Hallelujah. Ergänzt wird die Sammlung durch den Song "Gott tanzte" von DJ Taylor & Flow. Das Gemeinsame aller Stücke von "E Nomine" (Deutsch: "In der Kraft des Namens") sind die biblischen Zitate.

Zu Tisch, bitte!
Martin Bregenzer u. a., Stuttgart 2002, CD-ROM
Jesus als Marilyn Monroe, umgeben von Filmschauspielern, Jesus als Mann mit Down-Syndrom inmitten seiner Jünger, ebenfalls mit Down-Syndrom, als Karl Marx-Typ umgeben von Sträflingen, als Frau unter Frauen, karikiert als Franz Josef Strauß unter Parteifreunden, als schlemmender Nikolaus unter den Ärmsten der Armen, oder Jesus als Schwarzer, als Asiate, als Indio. Rund 150 Variationen des "Ultimo Cenacolo" von Leonardo da Vinci – Karikaturen, Collagen, Fotomontagen, künstlerische Verarbeitungen, Kuriositäten, Verkitschungen oder Abwandlungen zu Werbezwecken.

abenteuer kirche
Anton Deutschmann / Petra Müller, Grünwald 2003, CD-ROM
Zu Grundfragen des christlichen Glaubens eröffnet die CD-ROM einen erfahrungsorientierten Zugang. Über ein Adventure oder Impulsmedien, die man in einem Kirchenraum findet, können Schülerinnen und Schüler in eine überraschende Kirchenwelt einsteigen. Von den Impulsmedien ausgehend, die Grunderfahrungen wie Angst, Freude oder Hoffnung sichtbar bzw. hörbar machen, eröffnet sich ein Spektrum an Interaktionen. Spielerisch werden die ursprünglichen Bilder und Töne verändert und beispielsweise mit Ereignissen, Aussagen oder Personen der Kirche konfrontiert.

forum religion 86/3: "Nehmet hin und esset..."
Diareihe mit 15 Farb- und Schwarzweiß-Dias von Andreas Mertin und Heinz-Ulrich Schmidt
Das Abendmahl im Bild der Zeit. Motive von Grützke, Waller, Willikens, da Vinci, Cranach, Alt, Schmid, Lander, Zatzka, Duwe, Koeppel, Steinbrecher, Staeck und Fuge.

Brotbacken heute
Dokumentarfilm von Anton Triyandafilidis, Deutschland 1997, 15 Minuten, VHS
Der Film zeigt detailliert die Produktion des Grundnahrungsmittels Brot in einem kleineren, noch weitgehend handwerklich arbeitenden Betrieb und in einer Großbäckerei.

Backen und Keltern – Wie Brot und Wein gemacht werden
Dokumentarfilm von Max Kronawitter, Deutschland 1999, 23 Minuten, VHS
Im ersten Teil beschreibt der Film den Weg vom Weizenkorn zum fertigen Brot. Der zweite Teil schildert, wie aus Trauben schließlich Wein wird. Für die Darstellung wurden ein Müller und ein Winzer ausgewählt, die weitgehend noch auf herkömmliche Weise arbeiten, also nicht in industriellem Maßstab Brot oder Wein produzieren.

Hostien
Magazinsendung von Heike Sistig, Deutschland 2000, 9 Minuten, VHS
Der Beitrag aus der "Sendung mit der Maus" des WDR zeigt und beschreibt den Prozess der Herstellung von Hostien und deren Verwendung in evangelischen und katholischen Gottesdiensten. Hostien werden aus Mehl und Wasser zubereitet und in speziellen Vorrichtungen in Spezialbäckereien gebacken, von denen es katholische und evangelische gibt. Denn die Hostien der beiden großen Konfessionen sehen verschieden aus. Und sie haben eine unterschiedliche Bedeutung, wie der Film im zweiten Teil veranschaulicht.

Das erste Mahl
Kurzspielfilm von Max Kronawitter, Deutschland 2001, 20 Minuten, VHS
Die Vorbereitung auf die erste Heilige Kommunion gehört zu den wesentlichen Aufgaben einer katholischen Glaubenerziehung. Dennoch ist es für Kinder nicht immer leicht zu verstehen, dass Gott als kleines Stück Brot inmitten der Menschen gegenwärtig sein möchte. Der Film beschreibt aber nicht nur eine Erstkommunionfeier aus der Sicht eines Kindes. Er bettet das Sakrament ein in die Lebensgeschichte eines jungen Menschen.

Pessach – Gedanken zum jüdischen Fest des ungesäuerten Brotes
Dokumentarfilm von Richard C. Schneider, Deutschland 1992, 16 Minuten, VHS
Das jüdische Pessach-Fest wird in Erinnerung an die Befreiung des Volkes Israel aus Ägypten begangen. Im Mittelpunkt des Films steht der uralte Ritus der häuslichen Abendmahlzeit, mit dem die acht Pessachtage beginnen, auch "Fest des ungesäuerten Brotes" genannt.


www.evangelisches-medienhaus.de
www.oekumenischer-medienladen.de

Silke Stürmer

Seit dem Studium der evangelischen Theologie und dem Pfarrdienst – u. a. in der Redaktion für Funk und Fernsehen des Evangelischen Medienhauses in Stuttgart – realisiert Silke Stürmer unterschiedliche Projekte im Medienbereich: Sie ist Drehbuchautorin und Regisseurin von Dokumentarfilmen, schreibt Reportagen für Zeitungen und lektoriert Bücher.
Silke Stürmer ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Filmografie:

  • Alles hat seine Zeit – Wenn der Tod zum Abschied zwingt, 23 Min (2002)
  • Du bist mein – Getauft auf den Namen Gottes, 18 Min (2003)
  • Wollt ihr ...? Gemeinsam leben mit dem Segen Gottes, 25 Min (2004)
  • Konfirmation – Auf dem Weg des Glaubens, 24 Min (2005)
  • Iss und trink – Gemeinsam Abendmahl feiern, 24 Min (2006)

 

Bernd Wildermuth

Bernd Wildermuth (*1957) ist seit 2005 Landesschülerinnen- und -schülerpfarrer der Württembergischen Landeskirche. Zuvor arbeitete er vier Jahre im Pädagogisch-Theologischen Zentrum in Stuttgart-Birkach im Bereich Konfirmandenarbeit und war dort für die Entwicklung neuer Unterrichtsmodelle verantwortlich.

 

 

Preise

Iss und trink - Gemeinsam das Abendmahl feiern

DVD Iss und trink!

69,00 EUR
Mit Recht zur öffentl. Aufführung

29,80 EUR

Rabattpreis für kirchliche Einrichtungen in Württemberg

219,00  EUR
Mit Recht zum Verleih und zur öffentl. Aufführung
Für kirchliche Einrichtungen aus Württemberg 35% Rabatt.

Jetzt bestellen!

Preis der Online-Lizenz auf Anfrage.