Von Geizhälsen, Weihnachtshasen und Krippenspielen - 4 Bilderbuchkinos rund um Weihnachten

Von Geizhälsen, Weihnachtshasen und Krippenspielen - 4 Bilderbuchkinos rund um Weihnachten

Vier Geschichten zu Weihnachten, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Zum einen haben wir die Weihnachtserzählung nach der Bibel kindgerecht aufgearbeitet. Dann findet sich ein Klassiker der Weltliteratur, in dem es um Kälte, Ausbeutung und Nächstenliebe – nicht nur an Weihnachen geht. In der dritten Geschichte möchte ein dunkelhäutiges Mädchen gerne beim Krippenspiel in der Schule die Maria spielen. Und die letzte Geschichte fragt augenzwinkernd, was wohl passierte, wenn das Christkind und der Osterhase die Rollen tauschten.

Rainer Oberthür, Renate Seelig (Illu.): Die Weihnachtserzählung. © Gabriel Verlag, Stuttgart/Wien 2011.

Charles Dickens (nacherzählt von Christine Knödler), Christiane Hansen: Ein Weihnachtsmärchen. © Thienemann Verlag, Stuttgart/Wien 2009.

Jutta Richter, Jacky Gleich (Illu): Als ich Maria war. © Carl Hanser Verlag, München 2010.

Brigitte Schär, Jörg Müller (Illu.): Die Weihnachts-Show. © 2005 Sauerländer Verlag / Bibliographisches Institut GmbH, Mannheim.

Vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen

Begleitendes Material (Auswahl)

Infos zur DVD [PDF, 116KB]
Inhaltsübersicht, Gliederung der DVD

Methodische
Vorschläge [PDF, 114KB]
Methodische Vorgehen: "Ein Weihnachtsmärchen"

Arbeitsblatt "Weihnachtsshow" [PDF, 213KB]
Ist Weihnachten eine Show? 

Weihnachten in aller Welt [PDF, 147KB]
Ideen für Lehrkräfte

Kommentierte Medientipps und Internetlinks

Literaturempfehlungen:

Renus Berbig, Anke Kuhl (Illu.): Unglaubliche Weihnachten. 24 Rätselreisen um die Welt. dtv junior 2007. Von 8 Jahren an.
Der Weihnachtsmann hat seinen Terminkalender verbummelt. Da wird das Rentier Helge losgeschickt, um eilig weltweit Informationen über Weihnachtsbräuche neu einzusammeln. Flink ist Helge wohl, aber auch mit einer überschäumenden Fantasie gesegnet. Oder stimmt es etwa, dass in Kenia Kinder das Weihnachtsfest organisieren und es in Grönland mit Eiszapfen geschmückte Weihnachtsbäume gibt? Ersteres trifft zu, Letzteres hingegen ist geflunkert. Helge weiß für jeden Adventskalendertag aus einem anderen Land Verblüffendes zu berichten. Nach den Geschichten erfolgt jeweils ein Kommentar, der vieles bekräftigt, näher erläutert und natürlich die Schwindeleien richtig stellt. Überaus witzig geschrieben und ebenso illustriert, eröffnet dieses liebevoll gestaltete Buch als Begleiter durch die Adventszeit einen frischen Blick auf eigene Weihnachtstraditionen.


Andrea Erkert: Das Adventsspiele-Buch. Die weihnachtliche Zeit spielerisch begleiten, Okotopia Spielevertrieb und Verlag Wolfgang Hoffmann, 2008.
Eine Auswahl an ruhigen und bewegungsintensiven Spielimpulsen rund um die Adventszeit, die sich mit kleineren und größeren Gruppen jederzeit und nahezu überall durchführen lassen. Wie Erwachsene gemeinsam mit Kindern entspannt und voller Freude den Advent (wieder-) entdecken und erleben können, zeigt die Autorin anhand von zahlreichen Spielideen und A
nregungen in diesem ansprechend illustrierten Buch.

Cornelia Funke: Hinter verzauberten Fenstern. Eine geheimnisvolle Adventsgeschichte. Fischer Schatzinsel, Frankfurt a.M. 1999. Ab 8 Jahren.
Warum hat mein blöder kleiner Bruder Olli den schönen Schokoladenadventskalender bekommen und ich nur diesen doofen Papieradventskalender, ärgert sich Julia. Doch das auf ihrem Kalender abgebildete Haus glitzert so silbrig und geheimnisvoll, dass Julia der Versuchung nicht widerstehen kann und das erste Fenster ihres Kalenderhauses öffnet. Da bemerkt sie, dass das Haus bewohnt ist und dass sie die Menschen, die darin leben, besuchen kann. Damit beginnt ein ganz ungewöhnliches Abenteuer...


Constanze Guhr: Das wundervolle Weihnachtsbuch komplett von A bis Z. Gabriel Verlag, 2012.
Warum hängen wir einen Adventskranz auf? Wie kann man sich Baumschmuck selber basteln? Wann wurde der Christstollen erfunden? Wie backt man Lebkuchen? Und wie ging noch mal das Lied "O du fröhliche Constanze Guhr vereint Wissenswertes, Interessantes, Kreatives und Leckeres in einem bunten Weihnachtskompendium. Originelle Bastelideen, Lieblingsplätzchenrezepte, klassische Lieder und Gedichte wechseln sich ab mit Eintragmöglichkeiten und unzähligen Ideen rund um das Weihnachtsfest.


Manfred Mai: Leselöwen-Adventsgeschichten. Mit zahlr. farb. Illustr. v. Alex de Wolf, Löwe, 2005. Ab 6 Jahren.
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Petra und Sarah können es kaum mehr erwarten, bis sie endlich die erste Kerze anzünden dürfen. Auch Michael ist schon ganz ungeduldig. Für ihn dauert die Zeit bis Weihnachten einfach viel zu lange. Onkel Eduard dagegen hat Weihnachten einfach vergessen. Und er wundert sich, warum so viele Menschen bunte Pakete unterm Arm tragen!

Gudrun Pausewang: Oma, wie war Weihnachten früher. Ein Adventskalender
zum Vorlesen und Basteln. Zeichnungen v. Dorothea Desmarowitz, Kaufmann 2001. Ab 8 Jahren.
Viele Kinder mögen es, wenn ihre Großeltern von früher erzählen. So auch die Kinder der Familie Hollrich. Und die gemütliche Adventszeit ist ja die schönste Zeit zum Geschichtenerzählen. Der Adventskalender richtet sich dies Mal an etwas ältere Kinder, kann aber auch als Vorlesebuch für die ganze Familie genutzt werden. Er soll bewusst auch das Gespräch zwischen den Generationen anregen. Aus den weihnachtlichen Motiven können die Kinder Weihnachtsbaumschmuck oder Geschenkanhänger basteln.

Jo Pestum: Die Lametta-Bande. Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Mit zahlr. Illustr. v. Lisa Althaus, Arena, 2012. Ab 10 Jahren.
Philipp und Lutz wollten eigentlich nur mal im Winter zelten. Aber dann treiben Tierdiebe ihr Unwesen und die beiden Jungen stecken mitten im Abenteuer. Ob sie den gemeinen Erpressern rechtzeitig auf die Spur kommen?

Antonie Schneider und Dusan Kallay: Eine Weihnachtsgeschichte oder Die drei Fragen. Nach einer Erzählung v. Leo N. Tolstoi. Bohem press, Zürich/Frankfurt a.M. 2007. Ab 5 Jahren.
Kann man Gott sehen? Was war vor Gott? Was tut Gott? Ein kleines Mädchen beantwortet dem König die großen Fragen der christlichen Religion.

Andrea Schwarz: Eigentlich ist Weihnachten ganz anders. Hoffnungstexte. Herder, Freiburg 2007.
Weihnachtliche Hoffnungstexte der Bestsellerautorin Andrea Schwarz: Jenseits von Kitsch und Kommerz erinnert sie auf alltagsnahe und zum Teil verblüffende Weise an den Zauber und das Geheimnis des Weihnachtsfestes. Ihr Weihnachtsbuch führt vom Advent bis zu Dreikönig durch die weihnachtliche Zeit.

 

Audiovisuelle Medien

Adventsgeflüster und Weihnachtszauber
Von Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl. Hörkassette mit Booklet. Lieder und Geschichten zu St. Martin, Nikolaus und Weihnachten. Mit Liedtexten und Gitarrenakkorden. Gastsprecherin: Maxi Wolf Beil. Jumbo Neue Medien 2006.

Aufregung um Weihnachten

Spielfilm von Varis Brasla, Lettland 1993, 72 Min., f., FSK: 6.
(Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter SF249 oder VS2179)
Frei nach einer Erzählung aus „Familie Pfäffling“ von Agnes Sapper. – Eine lettische Kleinstadt in den 20er Jahren: Familie Cirulitis sieht keinem sehr erfreulichen Weihnachten entgegen. Der Vater, ein Musiker, ist arbeitslos, und die einzige Einnahmequelle der Familie sind Klavierstunden mit einer ebenso netten wie unbegabten Schülerin. Doch da sind die fünf nie um Einfälle verlegenen Kinder. Mal bedrängen sie ihren gutmütigen und liebevollen Vater, sein selbstkomponiertes Loblied auf ihre Mutter zu singen, um von der unangenehmen Frage nach den Zeugnissen abzulenken, und mal haben sie richtig gute Ideen, wie den, Weihnachtsbäume auszutragen, womit sie sogar zu einem eigenen Baum kommen. Doch scheint diesmal alles gegen sie zu sein: Der Hauswirt droht mit Kündigung, ein Dieb stiehlt ihr letztes Geld und aus der versprochenen Stelle als Lehrer an einer Musikschule wird nichts. Da kommt Hilfe von unerwarteter Seite: Ein Pianisten-Wunderkind sucht dringend Spielgefährten, und die beiden jüngsten Cirulitis-Kinder werden auserwählt. Nachdem sie mit Unterstützung des Vaters dem Knaben bei seinem Klavierkonzert aus der Klemme helfen können, wird es doch noch ein schönes Weihnachten für die Familie.


Bald ist Weihnachten
3 weihnachtliche Kurzfilmklassiker, 2 weihnachtliche Bilderbuchkinos. Weihnachtslieder, Bastelvorschläge und viele medienpädagogische Ideen auf einer DVD. Durchblick-DVD 2006, hrsg. v. BJF.
(Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter DVK336)

Ausgewählte Filme und Bilderbuchkinos, darüber hinaus Tipps und Anregungen zum Spielen, Basteln und Singen. – Die Kurzfilme: „Der Schneemann“, Animationsfilm von Dianne Jackson, Großbritannien 1983 (26 Min.) / „Polly hilft der Großmutter“, Spielfilm von Daniel Bergman nach der Erzählung von Astrid Lindgren, Schweden 1988 (29 Min.) / „Fröhliche Weihnachten, Rachid“, Kurzspielfilm von Sam Garbarski, Belgien/Frankreich 2000 (15 Min.). – Die Bilderbuchkinos: „Die Weihnachtsmütze“ von Sabine Lipan mit Bildern von Donata Wünsch, Peter Hammer Verlag 2005 / „Das Eisschloss“ von Marjaleena Lembcke erzählt und von Heike Ellermann gestaltet, Lappan Verlag 2001.

Engel, Hase, Bommelmütze

Hrsg. v. Brigitte Weninger Sprecher: Jasper Vogt u. Eva Michaelis, Audio-CD, 115 Min., Oetinger, Hamburg 2005. Ab 4 Jahren.
Eines Abends purzelt ein Engel mit einer quietschgelben Bommelmütze vom Himmel und genau vor die Nase des alten Hasen. Er ist auf der Suche nach dem „Geschenk der Geschenke“. Während die beiden überlegen, welches das schönste Geschenk von allen sein könnte, fallen ihnen immer wieder neue Geschichten ein – 24 insgesamt. Und dabei vergisst der kleine Engel fast die Zeit und seinen Auftrag. 24 Adventsgeschichten als szenische Lesung mit weihnachtlicher Musik für Kinder.


Kinderträume im Advent
Rolf Krenzer / Reinhard Horn, Lippstadt 1996. Audio-CD, 44 Min. und Liederheft.(Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter MP4126)
Advents- und Weihnachtslieder zum Mitsingen: 1. Kinderträume im Advent / 2. Kinderwinterzeit (Wenn es friert und schneit) / 3. Ich baue mir eine Laterne / 4. Ein Licht ist im Advent erwacht / 5. Nikolaus, vergiss uns nicht / 6. Weihnachtsgrüße, Weihnachtskarten / 7. Zieht, ihr Pferdchen / 8. Sternenlied / 9. Immer noch so lange warten / 10. Das Weihnachtsspielzeug (Wenn die Kinder längst schon schlafen) / 11. Ein Kind ist uns geboren (Kanon) / 12. Sagt, habt ihr die Engel gesehn? / 13. Es sahen drei Eulen den Weihnachtsstern. Das Begleitheft enthält alle Lieder mit Noten und Gitarrenakkorden.

Nico geht zum Nikolaus

25 Dias, f., Bilderbuch, Begleitheft.
(Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter MP4093)

Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Lorenz Pauli, Anita Dettwiler, Daniela Hoesli und Dani Pelagatti. – „Bald ist Nikolaus-Abend da ...“ Nico findet weder das Lied in Bezug auf seinen Namen lustig noch freut er sich auf das Ereignis. Hat doch dieser Nikolaus im vergangenen Jahr nur an ihm herumgemäkelt. Sein Zimmer solle er besser aufräumen, mehr Salat und weniger Süßes essen – um ihm kurz darauf Schokolade zu schenken. Das findet Nico unmöglich. Er macht doch auch vieles richtig. Wer sagt dem Nikolaus eigentlich, wie er sich verhalten hat? Für Nico wird klar: er muss im Vorfeld mit ihm etwas klären. Kurzerhand sucht er sich eine Nikolausverkleidung zusammen. Weil er aber ein richtiger Nikolaus sein will, möchte er auch ein Geschenk mitbringen. So bastelt er noch einen sehr nützlichen Nüsse-Einfülltrichter und zieht los in Richtung Wald. Am Haus vom Nikolaus angekommen, klopft er zwar nicht ganz so fest, wie er sich vorgenommen hat, tritt aber felsenfest für seine Meinung ein. Das beeindruckt den Nikolaus und sie verbringen zusammen einen so prächtigen Nachmittag, dass sich der Nikolaus fast verspätet hätte. Bis zum Waldrand darf Nico auf seinem Esel reiten, danach trennen sich die Zwei. Und als abends der Nikolaus an die Haustür klopft, zwinkert er Nico zu. Sein Besuch zeigt unzweifelhaft, dass er sich Nicos Kritik zu Herzen genommen hat. Während für die Eltern manches an dem Nikolausbesuch seltsam bleibt, ist für Nico alles klar.

Nikolaus rettet seine Stadt

Zeichentrickfilm von Max Kronawitter, Deutschland 2003, 15 Min., f, ab 6 Jahren.(Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter VC2454)
Eine eindringlich erzählte Geschichte für Kinder, die nicht nur erklärt, warum St. Nikolaus noch heute als Gabenbringer verehrt wird, sondern die auch motiviert, mit Bedürftigen zu teilen.

Vom Nikolaus zum Weihnachtsmann

Dokumentarfilm von Max Kronawitter, Deutschland 2003, 17 Min., f., FSK: o.A., ab 8 Jahren. (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter VC1912)
Wer in der Adventszeit in den Einkaufsstraßen unserer Städte unterwegs ist, begegnet ihm häufig: dem Weihnachtsmann. Mit roter Pudelmütze und weißem Bart steht er vor den großen Geschäften und soll dort Eltern und Großeltern zum Konsum einladen. Kaum mehr einer ahnt, dass für diese Gestalt auch einmal der heilige Nikolaus von Myra Pate gestanden hat. Im Gegensatz zum Weihnachtsmann ist Sankt Nikolaus aber immer seltener zu finden. Der Film begibt sich auf eine Spurensuche nach diesem großen Heiligen und skizziert den Weg vom Nikolaus zum Weihnachtsmann.


Von Advent bis Weihnachten

DVD complett
mit 4 Animationsfilmen und 5 Bilderbuchkinos. Didaktische Konzeption: Sabine Kögel-Popp. Hrsg. v. Evangelisches Medienhaus GmbH, 2008. (Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter DVK674)
4 Kurzfilme und 5 Bilderbuchkinos zur Adventszeit zum Einsatz in Kindergarten und Grundschule sowie für den Kindergottesdienst. – Die Filme: 1. "Ayshe und der Weihnachtsmann" (5 Min., Animationsfilm von Gerda Mann nach dem Buch "Weihnachtspost für Ayshe" von Ursel Scheffler, aus der ZDF-Reihe "Siebenstein"). / 2. "Felix, Kemal und der Nikolaus" (5 Min., Animationsfilm von Philipp Mönckert nach dem gleichnamigen Buch von Wolfgang Bittner und Ursula Kirchberg). / 3. "Stille Nacht, eilige Nacht" (5 Min., Animationsfilm von Alexandra Schatz nach einem Buch von Nicholas Allan, aus der WDR-Reihe "Die Sendung mit der Maus"). / 4. "Torvald und der Tannenbaum" (7 Min., Animationsfilm von Jakob Schuh & Michael Sieber, Buch: Marcus Sauermann, aus der ZDF-Reihe "Siebenstein"). Die Bilderbuchkinos: 1. "Die Erzählung vom heiligen Nikolaus" von Lena Klassen und Sabine Waldmann-Brun. / 2. "Ich steh an deiner Krippen hier" von Jacky Gleich. / 3. "Die Schlittenfahrt" von Jan Koneffke und Jacky Gleich. / 4. "Der Weg zur Krippe" von Max Bolliger. / 5. "Der Weihnachtszug" von Ivan Gantschev. – Die DVD enthält umfangreiches Zusatzmaterial wie eine Bildergalerie, Arbeitsmaterialien, Unterrichtsentwürfe für die Grundschule, Vorschläge zum Einsatz der DVD im Sachkunde- und Religionsunterricht sowie im Kindergottesdienst und in der Gemeindearbeit.

DVD-complett: Auch käuflich zu erwerben im Evangelischen Medienhaus!

Weihnachten! ... gefunden?
Von Anke Hinnecke, Stuttgart 2000. Medienpaket mit Bilderbuch, Video, Audio-CD und Arbeitsheft.
(Ausleihbar im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter MP4075)

Ein thematisches Medienpaket mit verschiedenen Materialien für jedes Alter. – Zum Bilderbuch „Der Weihnachtszug“ von Ivan Gantschev gehören Anregungen zum Einsatz in Grundschule und Kinderkirche. Für die Sekundarstufe I (Klasse 5-7, Religion und Musik) ist ein Unterrichtsentwurf mit der CD „Es begab sich aber...“ mit einem Musikhörspiel zur Weihnachtsgeschichte nach Lukas von Volker Luft vorgesehen. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich damit auch bei Weihnachtsgottesdiensten in Schule und Gemeinde. Der Videofilm „Requiem“ von Christoph Schmitz und die Legende „Komm nicht mehr nach Bethlehem“ lassen deutlich werden, wie sehr die Geschichte von der Geburt Jesu mit seinem Tod am Kreuz zusammenhängt. Der Film liegt auch als Bildergeschichte (Comic) vor. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich zum Thema „Jesus von Nazareth“ ab Klasse 9 oder in der Erwachsenenbildung.

Weihnachten ist, wenn ...

26 Dias, f., Bilderbuch, Begleitheft.
(Ausleihbar im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter MP4114)

Nach einer Geschichte von Max Bolliger. – Assia kommt aus einem Land, in dem andere Feste gefeiert werden als bei uns. Sie ist ein Immigrantenkind, und in der Vorweihnachtszeit erlebt sie manches, das ihr unbekannt und nicht erklärlich ist. Weihnachtslieder, Tannenbäume, glitzernde Sterne und besonders die Engel, die über dem Kaufhaus schweben, beeindrucken sie sehr. Immer wieder hört sie das Wort „Weihnachten“. So nimmt sie eines Tages in der Schule allen Mut zusammen und fragt: „Weihnachten, was ist das?“ Die anderen Kinder erzählen vom Weihnachtskeksebacken, vom Nikolaus und vom Besuch der Großeltern. Sie berichten von den Geschenken, die sie bekommen oder für andere basteln. Und dann erzählt die Lehrerin die Geschichte von Josef und Maria, vom Christkind und den drei Königen, unter ihnen Melchior, der dunkelbraun ist wie Assia. Beim Krippenspiel überlegt niemand lange, wer Melchior ist. Assia aber ahnt immer mehr, was Weihnachten wirklich ist, und findet ihre eigene Antwort auf die Frage.

Winky will ein Pferd

Spielfilm von Mischa Kamp, Belgien / Niederlande 2005
96 Min., f., FSK: o.A., ab 5 Jahren. Durchblick-DVD, hrsg. v. BJF und
Evangelisches Medienhaus Stuttgart.
(Ausleihbar im Ökumenischen Medienladen Stuttgart unter DVS397)

Die sechsjährige Winky Wong zieht mit ihrer Mutter zum Vater, der in Holland ein chinesisches Restaurant eröffnet hat. Alles ist hier anders als in ihrer Heimat China: Die Menschen sehen anders aus und sprechen eine merkwürdige Sprache. Die Eltern sind sehr tradtionsverbunden und stehen möglichen neuen Freundschaften der Tochter sehr vorsichtig gegenüber. Am liebsten verbringt Winky daher ihre Zeit bei Tante Cor und Onkel Siem, die in der Nachbarschaft eine Reitschule betreiben. Als ihr Lieblingspferd, die altersschwache Sara, eingeschläfert werden muss, ist Winky zunächst sehr traurig. Doch dann hört sie in der Schule vom Nikolaus, und dass man sich von ihm etwas wünschen kann. Kurzerhand wünscht sich Winky ein Pferd. Tatsächlich kommt der Nikolaus auf einem weißen Pferd in die Schule geritten ...


Internetlinks
(Stand: August 2012)

www.bischof-nikolaus.de

Für Kinder gestaltete Seite rund um den Nikolaus mit Liedern, Gedichten und vielen Informationen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_von_Myra

Informationen zum Nikolaus: historische Figur, Legenden, Brauchtum, weiterführende Links.

www.musicanet.org/robokopp/xmas.html

Weihnachtslieder aus aller Welt werden mit Texten und z. T. auch instrumental als Audio­datei vorgestellt.

www.blinde-kuh.de/weihnachten/

Basteln, Gedichte, Lieder, Märchen – rund um Weihnachten.

www.w-wie-weihnachten.de

Hier findet sich Wissenswertes, Kurioses und Nützliches rund um dieses wichtige Fest des Christentums. Erfahren Sie in diesem Onlinelexikon und Ratgeber, welche Geschichte das Fest, seine Bräuche und Lieder haben, aber auch wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird. Aktuell mehr als 100 Begriffe von A bis Z.

http://www-weihnachten.de/

Lieder, Rezepte, Geschichten.

Elvira Feil-Götz, geb. 1959, hat nach ihrem Abschluss als Religionspädagogin und Diakonin der Karlshöhe in Ludwigsburg viele Jahre an Grund-, Haupt-, Realschule und Gymnasium unterrichtet. Bis 2009 war sie als Studienleiterin beim Schuldekan in Ludwigsburg tätig. Neben der Unterrichtstätigkeit an der Grundschule in den Klassen 1 bis 4 zählten zu ihren Arbeitsschwerpunkten die Beratung rund um den Unterricht sowie Fortbildungsangebote für Religionslehrer/innen im Rahmen der regionalen Lehrerfortbildung. Außerdem war sie für die Verwaltung, Ausstattung und Organisation von Bibliothek und Mediothek zuständig. Vielen Jahre arbeitete sie auch als Lehrbeauftragte an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg. Derzeit ist sie als Referentin für Diakonenausbildung, Hochschulseelsorge und Männerarbeit im Evangelischen Oberkirchenrat tätig.

Als Fachautorin beteiligte sie sich viele Jahre an Veröffentlichungen; darunter fallen Arbeitshilfen und Lehrbücher wie: „Arbeitshilfe Grundschule Klasse 3 und 4“, „Biblische Bildergeschichten Band 1-5“, „Malvorlagen Religion neu Band 1 und 2“ sowie in der „Folienreihe Biblische Bildergeschichten“ die inhaltliche Beratung und Erstellung von methodischen Anregungen; „Was dich begleitet – Schülerheft und Lehrerbegleitmaterial“; „Martin Luther und seine Zeit – Materialien für die Grundschule“; „Kursbuch 5/6 (2000)“ und „Kursbuch 9/10“ (2000) Schülerbücher und Lehrermaterialien; „Kursbuch Religion 1“ Schülerbuch und Lehrermaterialien. Für die DVD complett „Wer schlug die Thesen an die Tür? Martin Luther und die Reformation“ erarbeitete sie die Konzeption wie auch die methodisch-didaktischen Ausführungen. In der fünfteiligen Serie „Wenn Sand und Steine erzählen könnten…“ arbeitet sie als Beraterin und Drehbuchautorin mit.

Zu ihren weiteren Projekten zählen: die Mitarbeit im Projektversuch „Konfessionelle Kooperation an der Grundschule Pattonville“ 1999-2001, die Mitgliedschaft in der Forschungsgruppe zum Forschungsprojekt „Religion bei Religionslehrer/innen“ 2002-2004; Tätigkeit als PE-Trainerin von 2003 bis 2004, die Erstellung von Schulbuchgutachten seit 2006.

Sie machte Weiterbildungen an den Pädagogischen Hochschulen Ludwigsburg und Heidelberg, der Universität Tübingen sowie das Kontaktstudium Erwachsenenbildung an der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung in Ludwigsburg.Karin Hank wurde 1976 in Reutlingen geboren. Nach dem Abitur studierte sie zunächst an der Ev. Hochschule in Ludwigsburg die Fächer Religionspädagogik und Sozialpädagogik mit Diplomabschluss. Später absolvierte sie ein Kontaktstudium im Bereich Erwachsenenbildung an der Akademie der PH Ludwigsburg. Berufsbegleitend machte sie während der letzten drei Semester noch ein Master-Studium in Religionspädagogik mit dem akademischen Grad M.A.

Karin Hank arbeitet als Studienleiterin beim ev. Schuldekan in Biberach. Neben ihrer Tätigkeit als Religionslehrerin (mit dem Schwerpunkt Grundschule) organisiert und leitet sie Fortbildungen für Lehrer/innen, nicht nur im Fach Religion, berät andere Unterrichtende und ist verantwortlich für die Bibliothek und die Homepage des Büros vom Schuldekanat.

Außerdem hat sie einen Lehrauftrag an der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg und fühlt sich ehrenamtlich in der Kinderkircharbeit zu Hause.

Preise

Von Geizhälsen, Weihnachtshasen und Krippenspielen - 4 Bilderbuchkinos rund um Weihnachten

Von Geizhälsen, Weihnachtshasen und Krippenspielen

69,00 EUR
Mit Recht zur öffentl. Aufführung

29,80 EUR

Rabattpreis für kirchliche Einrichtungen in Württemberg

219,00  EUR
Mit Recht zum Verleih und zur öffentl. Aufführung
Für kirchliche Einrichtungen aus Württemberg 35% Rabatt.

Jetzt bestellen!

Preis der Online-Lizenz auf Anfrage.