Keine Angst! - Zwei Bilderbuchkinos und ein Kurzfilm machen Kindern Mut

Keine Angst! - Zwei Bilderbuchkinos und ein Kurzfilm machen Kindern Mut

Kindliche Ängste sind Teil einer ganz normalen Entwicklung. Diese Ängste, egal ob vor der Dunkelheit, wenn die Gespenster kommen, oder auch vor realen Tieren lassen sich nicht verhindern. Aber man kann kreativ auf sie eingehen. Grundsätzlich geht es darum, Kindern Geborgenheit zu vermitteln und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Dazu wollen diese drei Geschichten und die dazugehörigen Unterrichtsmaterialien beitragen. 

Die kleinen Helden hier kennen (fast) keine Furcht. Carola freundet sich mit dem Monster unter ihrem Bett an. Das Mädchen Klein, die Jüngste der Familie, erkennt in dem vermeintlich riesigen schwarzen Hund einen kuscheligen Spielgefährten. Die zwei eigentlich unerschrockenen Helden Gustav und der kleine Hund namens Herr Schnuff merken, dass der jeweils andere doch keine Bedrohung darstellt.

Vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen

Begleitendes Material (Auswahl)

Infos zur DVD [PDF, 109 KB]
Inhaltsübersicht, Gliederung der DVD

Einführung in das Thema [PDF, 120 KB]
Die Themen "Angst" und "Mut" im Bildungsplan

Der schwarze Hund [PDF, 166 KB]
Unterrichtsbaustein

Arbeitsblatt M01 [PDF, 130 KB]
Was über Carola und über dich zu sagen gibt

Arbeitsblatt M05 [PDF, 80 KB]
Mut machen

Medientipps

Von Karin Hank und Ina Hochreuther


Literatur

Literatur zur Entwicklungspsychologie:

Reinmar du Bois: Kinderängste: Erkennen-verstehen-helfen. Beck 42007.

Gertrud Ennulat: Ängste im Kindergarten. Ein Praxisbuch für Erzieherinnen und Eltern. Kösel 2001.

Gertraud Finger: Brauchen Kinder Ängste? Wie Kinder an ihren Ängsten wachsen. Klett-Cotta, Stuttgart 2005.

Jan-Uwe Rogge: Geschichten gegen Ängste. rororo 52002.


Literatur zum Unterricht:

Markus Hartenstein/Gottfried Mohr (Hg.): Liederbuch für die Jugend. Quell Verlag 232009.

Ruth Hildebrand-Mallitsch/Nora Hildebrand-Maffei: Manchmal habe ich schon Angst! Nachdenken über Angst und Mut. Stationenlernen im Religionsunterricht 5./6. Klasse. Persen Verlag 2011.

Ulrike Itze: Kinderängsten in der Grundschule begegnen. Durch Symbole mit der Angst leben. Schneider 2007. 

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (Hg.): Bildungsplan 2004 Grundschule.

Brigitte Zeeh-Silva: Bei Gott finden wir Geborgenheit und Mut. In: Hartmut Rupp/Stefan Hermann (Hg.): Arbeitshilfe Religion Grundschule NEU 1./2. Schuljahr 2. Halbband. Calwer Verlag, Stuttgart 2012, S. 91-184.


Weitere Kinderbücher:

Mies van Hout: Heute bin ich. Aracariverlag 82013.
Heute bin ich zufrieden. Und du? Bist du neugierig? Gelangweilt? Zornig? Mies van Hout hat Fische in leuchtenden Ölpastellfarben gemalt. Jeder Fisch drückt ein anderes Gefühl aus; mal ist es eine schöne, mal eine verwirrende Stimmung, manchmal eine heftige Empfindung, manchmal eine ganz zarte. Das Bilderbuchnimmt einen mit auf eine Reise durch die Welt der Gefühle. Es regt an, über Empfindungen zu reden, sie zu benennen und besser zu verstehen. Durch die großzügige Gestaltung auf jeder Doppelseite ein Gefühl und ein Fisch eignet sich das Buch auch sehr gut zum Zeigen in Kindergruppen.
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013, Kategorie Sachbuch

Heinz Janisch, Barbara Jung (Illu.): Wenn Anna Angst hat … Jungbrunnen-Verlag, Wien 2011.
Wie viele Kinder hat Anna manchmal Angst, wenn sie am Abend im Dunkeln im Bett liegt. Dann ruft sie ihre Freunde, die sie beschützen: den riesigen Riesen, der niemals schläft, die 33 Ritter, die in Nussschalen wohnen, die Glückskatze, deren Schnurren alle zufrieden macht, den Wasserfall, der ihr Gesicht kühlt, und andere mehr. Und plötzlich weiß Anna, dass sie gar keine Angst hat. Dann schläft sie und ihre Freunde schlafen auch. Aber nicht alle, denn der riesige Riese passt auf.

Leo Lionni: Swimmy. Beltz & Gelberg, Weinheim 2013, 8. Auflage, Reihe Minimax. Ein Klassiker von Leo Lionni, ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendbuchpreis 1965:
Swimmy, der kleine Fisch, als großer Retter in der Not! "Kommt mit ins große Meer!", ruft Swimmy den kleinen roten Fischen zu. "Ich will euch viele Wunder zeigen!" Der winzige, aber kluge Fisch Swimmy will ins große Meer hinaus. Denn dort warten die Wunder! Die kleinen roten Fische aber haben Angst vor den riesigen Fischen dort draußen. Swimmy überlegt und überlegt. Und endlich hat er eine Idee. "Ich hab's!", ruft er fröhlich. "Lasst uns etwas ausprobieren." Und schon bald schwimmt der Schwarm kleiner Fische in Form eines Riesenfisches in das weite Meer hinaus. Und wirklich – die Riesenfische wagen nicht in ihre Nähe zu kommen. Und so schwimmen noch heute viele kleine Fische, getarnt als Riesenfisch, glücklich durch das Meer...


Religionsprojekt zu Leo Lionni "Swimmy"
von Nicole Lohr und Jutta Schmeiler, 1.-2. Klasse, BVK Buch Verlag, Kempen 2013.
Das Religionsprojekt bietet neben differenzierten, lesebegleitenden Aufträgen auch abwechslungsreiche Materialien zu den Fächern Deutsch, Sachunterricht, Musik und Kunst. Die Materialien machen den Kindern deutlich, dass sie zusammen stark sein können. In Gruppen arbeiten sie ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede heraus. Durch einen interaktiven Umgang mit dem Psalm 23 lernen die Kinder diesen kennen. In Kunstprojekten stellen die Kinder selbst Stempel her oder erfahren in Gemeinschaftsarbeiten, wie wichtig der Zusammenhalt ist. Vielfältige Ideen regen die Kinder zum Spielen, Singen und Backen an.

Rafik Schamin, Kathrin Schärer (Illu.): „Hast du Angst?“, fragte die Maus. Beltz & Gelberg, Weinheim 2013.
Mina ist eine mutige kleine Maus, die sich vor nichts fürchtet. So beschließt sie loszugehen um die Angst zu suchen. Aber auch nachdem sie dem Löwen, dem Nilpferd, dem Elefanten und vielen anderen großen Tieren begegnet ist, weiß sie immer noch nicht was Angst ist. Bis sie plötzlich in die Augen der gierigen Schlange blickt. Ein wunderbar illustriertes Bilderbuch zu einem der wichtigsten und stärksten Gefühle. Mit einem herzerwärmendem Ende.


Audiovisuelle Medien

Angst – Mut
Medienpaket von Andreas Nicht, Iserlohn 2002, CD (26 Min.), 8 Folien, f., Kunstbilder, empfohlen ab 10 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter MP4236.
Angst und Mut haben viele Gesichter. Diesen Gesichtern wollen die Unterrichtseinheiten nachspüren. In ihnen entdecken die Schüler/innen, wie sie mit Angst umgehen und Mut entwickeln können. In allen Einheiten für die Primarstufe und Sekundarstufe I geht es um die Frage, was Angst macht, was Mut macht, um die Entdeckungn (nicht nur) biblischer Mutmachgeschichten und die Umsetzung in die eigene Lebenswirklichkeit.Blauer HundMedienpaket, 23 Dias, f., Bilderbuch, Begleitheft, empfohlen ab 5 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter MP4097.Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Nadja. – Aus dem Nichts taucht eines Tages der blaue Hund vor Charlottes Haustür auf und kommt von da an immer wieder. Ihre Mutter ist beunruhigt wegen der Beziehung zu dem Tier und verbietet ihr den Umgang. Doch als Charlotte sich bei einem Picknick mit den Eltern allein im dunklen Wald verirrt, taucht der blaue Hund wieder auf. Er beschützt sie. Von dem treuen Tier in einer aufregenden Aktion gegen den "Dämon der Nacht" verteidigt, kehren die beiden triumphierend nach Hause zurück. Die besorgten Eltern sind erleichtert: Charlottes vierbeiniger Freund und Retter darf nun mit ihr zusammenbleiben.

Die drei Räuber

Animationsfilm von Hayo Freitag, Deutschland 2007, 75 Min., f., FSK: o.A., empfohlen ab 6 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter DVS493.

Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Tomi Ungerer: Die kleine Tiffany soll nach dem Tod ihrer Eltern ins Waisenhaus gebracht werden, als die Kutsche im nächtlichen Wald von den drei Räubern Malente, Flinn und Donnerjakob überfallen wird. Als diese statt der erhofften reichen Beute nur das Mädchen vorfinden, wollen sie enttäuscht von dannen ziehen. Aber Tiffany wittert die Chance, dem gefürchteten Heim zu entgehen und gibt sich als Tochter eines reichen Maharadschas aus, worauf die Räuber sie in ihre Höhle entführen und bald lieb gewinnen. Unterdessen führt die böse Tante im Waisenhaus ein grausames Regiment. Sie lässt die Kinder hart in ihrer Zuckerrübenfabrik arbeiten und versorgt sie schlecht. In ihrem Turm genießt die Tante dagegen herrliche Torten. Als sie erfährt, dass Tiffany entführt wurde, ist sie fuchsteufelswild und verlangt die Hilfe des Polizisten. Währenddessen können zwei Jungen aus dem Heim flüchten, Tiffanys Schwindel droht aufzufliegen und der Polizist verwarnt lediglich eine Schnecke wegen Überschreitung des Tempolimits. Am Ende wird die böse Tante in einer großen Tortenschlacht besiegt und der Schatz der Räuber einer guten Bestimmung zugeführt.

Der Grüffelo

Animationsfilm von Jakob Schuh u. Max Lang Deutschland / Großbritannien 2009, f., 27 Min., empfohlen ab 6 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter DVK1010.
Adaption des gleichnamigen Bilderbuchs von Axel Scheffler und Julia Donaldson. – Der große Wald ist voller Gefahren. Da schleicht ein hungriger Fuchs herum, von oben nähert sich die Eule und auch eine gefräßige Schlange kann einem begegnen. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, erfindet man sich eben einen. So denkt sich das die kleine Maus und droht jedem, der sie fressen will, mit dem schrecklichen Grüffelo. Ein Ungeheuer mit riesigen Klauen, Stacheln auf dem Rücken, unheimlichen Augen, einer bedrohlichen Nase ... und am liebsten frisst er Fuchs oder Eule oder Schlange in verschiedensten Zubereitungsarten. So hat die schlaue Maus sich das zumindest ausgedacht. Doch plötzlich taucht dieser Grüffelo tatsächlich auf. Und dann ist sein Lieblingsschmaus auch noch „Butterbrot mit kleiner Maus“. Doch auch für den Grüffelo hat die kleine, schlaue Maus einen Trick parat, mit dem sie nicht nur die anderen Tiere, sondern auch ihn ganz schnell bezwingen kann.

Das Grüffelokind
Animationsfilm von Uwe Heidschötter u. Johannes Weiland, Deutschland / Großbritannien 2012, f., 27 Min., empfohlen ab 6 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter DVK1216.
Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler": Geh nicht in den Wald", sagt der Grüffelo-Vater, "da wohnt die böse Maus!" Geradezu eine Aufforderung für das Kind, sich heimlich in den Wald zu schleichen, während der Vater schläft. Was soll das schon sein – "eine böse Maus"? Tiefer und tiefer gerät das Grüffelokind in den dunklen Wald. Es spricht sich Mut zu und stapft neugierig voran. Spuren im Schnee führen es zur Schlange, zur Eule und zum Fuchs. "Es ist nicht die Maus", bedauert das Grüffelokind jedes Mal. Und als es fast nicht mehr dran glauben kann, die Maus zu finden, steht es vor einem kleinen braunen Tier. Nicht groß, nicht gefährlich, nicht böse. Gerade richtig zum Fressen.

In finsterschwarzer Nacht

Medienpaket von Sylvia Näger, Deutschland 2009, 24 Dias, f., Bilderbuch, CD, Arbeitsheft, empfohlen ab 5 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter MP4376.
Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Dorothèe de Monfreid: Auch der Mond ändert es nicht: Im Wald herrscht finsterschwarze Nacht. Frieder ist das nicht geheuer. Er ängstigt sich so sehr, dass er sich in einem hohlen Baum versteckt. Schon sieht er einen Wolf, der ein Feuer anzündet. O wei! Aber dann: Ein Tiger kommt und verjagt den Wolf! Und nun: Hilfe! Ein mächtiges Krokodil vertreibt den Tiger! Aber das ist noch lange nicht alles: Eine Tür im hohlen Baum führt hinunter ins Reich eines Hasen. Der hat nicht nur einen Koffer und einen schwarzen Umhang, sondern auch eine großartige Idee, wie Frieder unbeschadet wieder aus dem Wald herausfindet: Mit einer Maske als Monster verkleidet, lehren sie die drei wilden Tiere gleich zwei mal das große Fürchten. Klar, dass so viel erlebtes Grauen und der Mut, mit dem die Angst besiegt wurde, verbinden.

Keine Angst, kleiner Hase – Geschichten zum Thema Ängste überwinden

Multimedia, 6 Bildschirmbücher auf DVD, 40 Min., f., empfohlen ab 5 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter CDR276.
Diese Bildschirmbuch-DVD umfasst sechs Bilderbücher aus dem Züricher Verlag bohem press: "Keine Angst, kleiner Hase", "Eine kleine Pflanze", "Der Tag, an dem das Äffchen wütend war", "Vampirchen hat im Dunkeln Angst", "Edith und das Monster" und "Was macht das Krokodil in der Nacht?" – In allen Geschichten geht es darum, wie man mit Angst und anderen negativen Emotionen umgehen kann und welche Auswirkungen diese haben können. Die Schauspieler Marion Elskis und Stephan Schwartz tragen die Geschichten verständlich vor.

Kiriku und die wilden Tiere

Animationsfilm von Michael Ocelot u. Bénédicte Galup, Frankreich 2005, 75 Min., f., FSK: o.A., empfohlen ab
6 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter DVS430.
Gerade hat Kiriku die Wasserversorgung seines Dorfes endgültig gesichert, da wird auch schon mit der Arbeit am dringend benötigten Gemüsebeet begonnen. Doch kurz vor der Ernte wird das Beet mitten in der Nacht verwüstet. Die Bewohner fürchten, die böse Zauberin Karaba hätte wieder ihre Fetisch-Armee losgeschickt, doch Kiriku verfolgt eine andere Fährte. Um den Schaden wieder auszugleichen, überzeugt Kiriku die anderen von seiner Idee, Töpferwaren herzustellen und auf dem Markt in der Stadt zu verkaufen. Doch weil die anderen Stammesmitglieder zu faul sind, vertrauen sie ihre Waren einem am Wegrand angebundenen Büffel an, der aber voll beladen davon rennt und alle Töpfereien zerstört. Nur Kiriku hat seinen Beutel tapfer alleine getragen und kann seine Arbeiten nun doch noch zu Geld machen, das so dringend für Essen und neue Saat benötigt wird. Und dann werden auch noch alle Frauen des Dorfes krank, weil eine giftige Blume in den Bierkrug gelangt ist. Das Gegenmittel wächst aber nur in unmittelbarer Nähe des Schlosses der Zauberin Karaba. Mit einem Trick und der Hilfe der anderen Kinder versucht Kiriku sich unbemerkt dorthin zu schleichen, um so seine Mutter und die anderen Frauen zu retten.

Lippels Traum

Spielfilm von Lars Büchel, Deutschland 2009, 100 Min. f., FSK: 6, empfohlen ab 8 Jahren. Ausleihbar z.B. im Ökumenischen Medienladen in Stuttgart unter DVS592.
Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuchs von Paul Maar: Philipp Mattenheim, genannt Lippel, ist eher schüchtern und vorsichtig, hat Angst im Dunkeln und lebt mit seinem Vater (Moritz Bleibtreu) in Passau. Er ist gar nicht begeistert, als sein Vater, ein Gourmetkoch, auf Geschäftsreise muss und eine neue Haushälterin, Frau Jakob (Anke Engelke), auf Lippel aufpassen soll. Frau Jakob entpuppt sich als unsympathischer, kleinkarierter Kinderschreck. Sogar das Buch, das Lippels Vater ihm zum Abschied geschenkt hat, mit „Geschichten aus Tausendundeiner Nacht“, nimmt sie ihm weg. Also bleibt Lippel nichts anderes übrig, als die Geschichte, die er in dem Buch zu lesen begonnen hat, weiter zu träumen. Schon bald steckt er selbst mittendrin, in den orientalischen Abenteuern rund um ein königliches Geschwisterpaar, mit dem Lippel sich anfreundet. Auch in Lippels echtem Leben gewinnt er zwei neue Mitschüler als Freunde. Doch es gibt noch mehr Parallelen zur Traumwelt: Der Straßenhund Muck läuft Lippel zu, der König im morgenländischen Palast sieht aus wie sein Vater und dessen böse Schwägerin, die nichts Gutes im Schilde führt, ähnelt Frau Jakob auf erstaunliche Weise. So muss Lippel sowohl im Traum als auch im wahren Leben einige Abenteuer bestehen und seine Ängste überwinden, um schließlich sich, den Hund Muck und seine Freunde zu retten.

Internetlinks
(Stand: Januar 2014)

http://www.litrix.de/buecher/kinderbuecher/jahr/2011/gutenachtcarola/deindex.htm
Besprechung zum Bilderbuch „Gute Nacht, Carola“

http://www.lesebar.uni-koeln.de/rezensionlesen.php?id=547
Besprechung zum Bilderbuch „Der schwarze Hund“.

http://www.kinderbuch-couch.de/likar-gudrun-keine-angst-vor-gar-nichts.html
Besprechung zum Bilderbuch „Keine Angst vor gar nichts“.

http://www.youtube.com/watch?v=L_o0gGBd2O0
Kindermutmachlied „Wenn einer sagt: Ich mag dich, du“ auf youtube mit Trickfilmfiguren und gesungen.

http://www.youtube.com/watch?v=_71bd94kH3E
Das beliebte Kindermutmachlied instrumental als Gottesdienstnachspiel vom Jugendrockensemble Neuwerk Goslar.

http://www.prof-kurt-singer.de/leitgedanken4.htm
Kindern Mut machen – wie geht das?

http://www.elternbrief.at/upload/254_mut_selbstvertrauen.pdf
Artikel „Mehr Mut und Selbstvertrauen für Ihr Kind“ von Beate Hell, Medizinische Universität Innsbruck.

http://www.mobile-elternmagazin.de/erziehung/probleme/details?k_onl_struktur=385570&k_beitrag=42338
Artikel „Wenn das Klomonster lauert. Kinderängste erkennen und mit ihnen umgehen“ in „mobile – Elternmagazin für die Kindergartenzeit“. 

http://www.kinderbuch-couch.de/wenn-kinder-angst-haben-interview-mit-anne-bruns.html
Interview zu Ängsten von Kindern im Grundschulalter.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/wovor-haben-kinder-angst-er-umschleicht-mich-imwald-1620212.html
Interview mit Reinmar du Bois, Professor für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universität Stuttgart und Autor des o.g. Sachbuchs „Kinderängste“.

http://www.youtube.com/watch?v=Ai5rdAHu7Xc
30-minütiger Vortrag von Reinmar du Bois zum Thema „Kinderängste verstehen“.

http://www.swr.de/swr2/wissen/was-tun-gegen-kinderaengste/-/id=661224/did=12526838/nid=661224/fdho8h/index.html
„Kinderängste“ in SWR2 Wissen. Von Jochen Paulus. Internetfassung von Ulrike Barwanietz & Ralf Kölbel.

Karin Hank wurde 1976 in Reutlingen geboren. Nach dem Abitur studierte sie zunächst an der Ev. Hochschule in Ludwigsburg die Fächer Religionspädagogik und Sozialpädagogik. Später absolvierte sie ein Kontaktstudium im Bereich Erwachsenenbildung an der Akademie der PH Ludwigsburg. Berufsbegleitend machte sie ein Master-Studium in Religionspädagogik mit dem akademischen Grad M.A. Karin Hank arbeitet als Studienleiterin bei der ev. Schuldekanin der Kirchenbezirke Vaihingen/Enz und Mühlacker. Neben ihrer Tätigkeit als Religionslehrerin (mit dem Schwerpunkt Grundschule) organisiert und leitet sie Fortbildungen für Lehrer/innen, nicht nur im Fach Religion, berät andere Unterrichtende und ist verantwortlich für die Bibliothek und die Homepage des Büros der Schuldekanin.

Preise

Keine Angst! - Zwei Bilderbuchkinos und ein Kurzfilm machen Kindern Mut

Keine Angst! - Zwei Bilderbuchkinos und ein Kurzfilm machen Kindern Mut

69,00 EUR
Mit Recht zur öffentl. Aufführung

29,80 EUR
Rabattpreis für kirchliche Einrichtungen in Württemberg

229,00  EUR
Mit Recht zum Verleih und zur öffentl. Aufführung
Für kirchliche Einrichtungen aus Württemberg 35% Rabatt.

Jetzt bestellen!

Preis der Online-Lizenz auf Anfrage.