Liebe ist Liebe

Doku Religionsunterricht: Liebe ist Liebe

Vom Lebensgefühl junger lesbischer und schwuler Menschen

Die beiden jungen Frauen, Sabrina und Mayan, sind seit zwei Jahren ein Paar. Jetzt ziehen sie in eine gemeinsame Wohnung. Jacob und Florian sind ebenfalls bereits seit einer Weile zusammen. Jacob wusste schon immer, dass er schwul ist, Florian hingegen hat sich das erste Mal in einen Mann verliebt. Die fünfzehnjährige Larissa weiß seit einiger Zeit, dass sie lesbisch ist. Eltern und Freunde unterstützen sie. Der flott gestaltete und dabei sehr berührende Dokumentarfilm zeigt die fünf jungen Menschen in ihrer Lebenswirklichkeit. Sie erzählen von ihren Erfahrungen, von schlimmen und guten Begegnungen, von Wertvorstellungen und davon, dass Liebe einfach Liebe ist.

Die DVD enthält umfangreiche Unterrichtsmaterialien für den Ethik- und Religionsunterricht. Darunter: Interviews mit Menschen aus Kirche und Politik, unter anderem mit Dr. Stefan Kaufmann und Brigitte Lösch. 

"Die begleitenden Info-Texte und anderes Material sind dabei in der Regel als pdf-Dokumente, als auch als doc-Dateien vorhanden, sodass das relativ hohe Niveau gerade der Infotexte durchaus auch an die konkret gegebene Situation der eigenen Gruppe angepasst werden kann. [...] Der Film ´Liebe ist Liebe´ mit dem beliegenden und diesen Film unterfütternden Material ist gut geeignet, das sensible Thema ´Homosexualität´ in unterschiedlichen Kontexten gemeindlicher und schulischer Arbeit mit Jugendlichen anzugehen."

[Zitat aus: anknüpfen update 2.2 - Impulse für die Konfirmandenarbeit, 2015]

 
 
  • add Trailer
  • add Begleitmaterial (Auswahl)
  • add Bilder
    Liebe ist Liebe Schulfilm Bildungsfilm DVD complett
    Doku Religion: Liebe ist Liebe
    Film Religionsunterricht: Liebe ist Liebe
  • add Medientipps
  • add Autoren

    Almut Maria Röhrl
    1966 in München geboren, wuchs in Stuttgart auf und machte hier auch 1987 ihr Abitur. In Stuttgart und Saarbrücken studierte sie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie Linguistik und schloss 1997 mit dem Magister Artium ab. Anschließend absolvierte sie ein Volontariat bei der Filmproduktion Samba TV. Bereits zwei Jahre später gründete sie ihre eigene Produktionsfirma Gretafilm. Von 2000 bis 2004 war sie als freie Redaktionsleiterin der Eikon Südwest tätig und arbeitete parallel ab 2002 für Laurafilm, bevor sie sich entschied, ausschließlich im Rahmen der eigenen Firma dokumentarische Filme zu produzieren.
    Almut Röhrl ist seit einigen Jahren mit einer Sozialwissenschaftlerin verpartnert, die beiden leben in Stuttgart.

    Autor der didaktischen Materialien

    Matthias Hestermann
    Jahrgang 1965, hat Theologie studiert und ist evangelischer Pfarrer. Er ist verheiratet mit der Pfarrerin Katharina Rilling, die auf dieser DVD complett ein Interview zum Thema „Homosexualität und Kirche“ gibt. Die beiden haben zwei erwachsene Kinder. Nach vielen Jahren im oberschwäbischen Bad Waldsee, wo Matthias Hestermann an Gymnasien in Aulendorf und Bad Waldsee Evangelische Religion unterrichtet hat, lebt das Paar jetzt in Faurndau bei Göppingen. Katharina Rilling arbeitet hier wieder als Gemeindepfarrerin, Matthias Hestermann unterrichtet an Schulen.