Von Geizhälsen, Weihnachtshasen und Krippenspielen

Bilderbuchkino Religion: Von Geizhaelsen Weihnachtshasen und Krippenspielen DVD complett

4 Bilderbuchkinos rund um Weihnachten 

Vier Geschichten zu Weihnachten, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Kindgerecht wird die biblische Weihnachtsgeschichte in dem Bilderbuch von Rainer Oberthür und Renate Seelig erzählt. Das berühmte Weihnachtsmärchen von Charles Dickens wird von Christine Knödler nacherzählt. In der dritten Geschichte geht es um ein Mädchen, das davon träumt, beim Krippenspiel mitzuspielen. Zu guter Letzt wird mit einem Augenzwinkern die Frage in den Raum gestellt, was wohl passieren würde, wenn das Christkind und der Osterhase die Rollen tauschten. 

Mit zahlreichen Arbeitsblättern für den Religionsunterricht in der Grundschule. 

Die Bilderbücher zur DVD: 

Rainer Oberthür, Renate Seelig (Illu.): Die Weihnachtserzählung. © Gabriel Verlag, Stuttgart/Wien 2011.

Charles Dickens (nacherzählt von Christine Knödler), Christiane Hansen: Ein Weihnachtsmärchen. © Thienemann Verlag, Stuttgart/Wien 2009.

Jutta Richter, Jacky Gleich (Illu): Als ich Maria war. © Carl Hanser Verlag, München 2010.

Brigitte Schär, Jörg Müller (Illu.): Die Weihnachts-Show. © 2005 Sauerländer Verlag / Bibliographisches Institut GmbH, Mannheim.

 
 
  • add Begleitmaterial (Auswahl)
  • add Medientipps
  • add Autoren

    Elvira Feil-Götz
    geb. 1959, hat nach ihrem Abschluss als Religionspädagogin und Diakonin der Karlshöhe in Ludwigsburg viele Jahre an Grund-, Haupt-, Realschule und Gymnasium unterrichtet. Bis 2009 war sie als Studienleiterin beim Schuldekan in Ludwigsburg tätig. Neben der Unterrichtstätigkeit an der Grundschule in den Klassen 1 bis 4 zählten zu ihren Arbeitsschwerpunkten die Beratung rund um den Unterricht sowie Fortbildungsangebote für Religionslehrer/innen im Rahmen der regionalen Lehrerfortbildung. Sie machte Weiterbildungen an den Pädagogischen Hochschulen Ludwigsburg und Heidelberg, der Universität Tübingen sowie das Kontaktstudium Erwachsenenbildung an der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung in Ludwigsburg.

    Karin Hank

    wurde 1976 in Reutlingen geboren. Nach dem Abitur studierte sie zunächst an der Ev. Hochschule in Ludwigsburg die Fächer Religionspädagogik und Sozialpädagogik mit Diplomabschluss. Später absolvierte sie ein Kontaktstudium im Bereich Erwachsenenbildung an der Akademie der PH Ludwigsburg. Berufsbegleitend machte sie während der letzten drei Semester noch ein Master-Studium in Religionspädagogik mit dem akademischen Grad M.A. Sie arbeitet als Studienleiterin beim ev. Schuldekan in Biberach. Neben ihrer Tätigkeit als Religionslehrerin (mit dem Schwerpunkt Grundschule) organisiert und leitet sie Fortbildungen für Lehrer/innen und ist verantwortlich für die Bibliothek des Büros vom Schuldekanat. Außerdem hat sie einen Lehrauftrag an der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg und fühlt sich ehrenamtlich in der Kinderkircharbeit zu Hause.