Wenn die Wut kommt

Streit und Aggression: Bilderbuchkino - Wenn die Wut kommt

Große Emotionen in inneren Bildern - 3 Bilderbuchkinos zu Streit und Zorn

Fassungslos erlebt ein Mädchen die ständigen Streitereien ihrer Eltern. Sie streitet sich zwar auch mit Freunden, aber sie versöhnen sich immer wieder! Aus heiterem Himmel wird ein Junge in geradezu poetischen Bildern von einer Wutwelle fortgetragen. Ein anderes Kind überkommt ein Gefühl von Jähzorn, das ihn hilflos stimmt, bis ihm eine Idee kommt... 

Die drei Geschichten erzählen in sprechenden Bildern von großen Emotionen. Das Gefühl der Wut taucht dabei in feinen Variationen auf. Aggressivität steckt immer darin. 
Oftmals werden besonders aggressive Kinder als Problemfälle angesehen. Ausgehend von Beobachtungen und praktischen Ratschlägen des bekannten dänischen Therapeuten Jesper Juul wird im Zusatzmaterial zur DVD die Frage aufgeworfen, wie sich konstruktiv mit diesem wichtigen Gefühl umgehen lässt. 
Die DVD enthält umfangreiches Zusatzmaterial für den Deutsch-, Religions- und Sachunterricht an Grundschulen. 

 
 
  • add Begleitmaterial (Auswahl)
  • add Bilder
    Emotionen im Religionsunterricht: Wenn die Wut kommt
    Emotionen, Wut und Aggression: Wenn die Wut kommt
    Wenn die Wut kommt: Emotionen im Religionsunterricht
  • add Medientipps
  • add Autoren

    Mathias Jeschke

    geboren 1963 in Lüneburg, aufgewachsen in der Lüneburger Heide. Nach seinem Wehrdienst bei der Marine studierte er Evangelische Theologie in Göttingen, Heidelberg und Rostock. Heute arbeitet er in Stuttgart als Verlagslektor bei der Deutschen Bibelgesellschaft und ist als Autor tätig.
    Bereits 1998 erhielt der Autor mehrere Stipendien des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. Für „Die Geschichte vom Lastkran, der eine Schiffssirene sein wollte“ wurde er 2002 mit dem
    Würth-Literatur Preis ausgezeichnet. 2005 erschien sein Bilderbuchdebüt, illustriert von Katja Gehrmann, im NP Buchverlag. Mathias Jeschke hat inzwischen etliche Bilderbücher veröffentlicht, darunter 2010 mit großem Erfolg „Der Wechselstabenverbuchsler“ und „Der Wechselstabenverbuchsler im Zoo“ (Boje Verlag).
    Heute lebt der Autor mit seiner Frau Tanja Jeschke in Stuttgart. Gemeinsam haben sie eine Adoptivtochter und eine Pflegetochter.
    Mehr zu entdecken unter: mathiasjeschke.de

    Mathis Jeschke, Autor des Bilderbuchs „Was meine Eltern von mir lernen können!“ © Hinstorff Verlag, Rostock 2015.


    Maja Bohn

    wurde 1968 in Rostock geboren. Sie schloss zunächst eine Ausbildung zur Buchhändlerin ab und arbeitete anschließend von 1988 bis 1993 in Berlin im Buchhandel sowie Verlagswesen. Danach studierte sie
    an der Kunsthochschule Weißensee in Berlin Kommunikationsdesign. Zeitgleich wirkte sie in verschiedenen Filmen als freie Grafikerin mit.
    Maja Bohn ist Mutter zweier Kindern und seit 2002 freiberufliche Illustratorin in Berlin. Sie illustriert für Zeitschriften und Schulbücher. 
    Mehr zu entdecken unter: www.majabohn.de

    Maja Bohn, Illustratorin des Bilderbuchs „Was meine Eltern von mir lernen können!“ © Hinstorff Verlag, Rostock 2015.