Wer schlug die Thesen an die Tür

Religionsunterricht Reformation: Wer schlug die Thesen an die Tür

Martin Luther und die Reformation

„Sola fide, sola gratia, sola scriptura!“ Nur durch den Glauben, nur durch die Gnade Gottes, nur durch das Wort der Heiligen Schrift kann der Einzelne seinen Sinn und seine Erlösung finden. Das gilt für alle. Jeder Mensch ist Gott so nah oder so fern wie seinem Nächsten. Geistliche stehen Gott nicht näher als der einfache Gläubige – egal welch prächtigen Gewänder sie tragen oder wie fließend sie Latein sprechen. Das ist der Kern der lutherischen Reformation, das Herz der evangelischen Kirche.

Nicht gerade einfach zu verstehen, schon gar nicht für Kinder. Doch in diesem Film aus der BR-Reihe „Willis VIPs“, begibt sich der neugierige Reporter Willi Weitzel auf die Spuren von Martin Luther und zeigt lebendig und eindrucksvoll, was der Mönch und Gelehrte mit seiner Kritik an der Kirche vor rund 500 Jahren bewirkt hat. Elisabeth Hann von Weyhern und Stefan Ark Nitsche sind nicht nur irgendein Ehepaar mit Kind - sie teilen sich auch ihre Arbeit als Regionalbischöfe von Nürnberg. In der Begegnung mit den beiden zeigt sich, wie in der evangelischen Kirche dank Luther auch Frauen das Pfarramt ganz selbstverständlich innehaben. In einem anschaulichen Rollenspiel wird auf den Ablasshandel eingegangen, der zu Luthers Zeiten üblich war. 

Die DVD enthält umfangreiches Zusatzmaterial. Darunter: Sequenzen aus dem Luther-Spielfilm sowie Szenen zum Buchdruck, Lieder zum Mitsingen und Unterrichtsentwürfe für den Religionsunterricht in der Grundschule und die Gemeindearbeit.

 
 
  • add Begleitmaterial (Auswahl)
  • add Bilder
    Luther und die Reformation: Wer schlug die Thesen an die Tür
    Religionsunterricht Luther: Wer schlug die Thesen an die Tür
    Religionsunterricht: Luther und die Reformation
  • add Medientipps
  • add Autoren

    Der Moderator der TV-Reportage

    Willi Weitzel

    Das Licht der Welt erblickte der Kinderfernsehen-Moderator mit dem fröhlichen Lächeln 1972 in Stadtallendorf bei Marburg (Hessen). An der Stiftsschule St. Johann in Amöneburg machte er sein Abitur. Danach leistete er Zivildienst. Seit vielen Jahren lebt Willi Weitzel in München. Er hat Lehramt für Hauptschule studiert. Ein Praktikum beim Bayerischen Rundfunk gab seinem Berufsleben eine andere Richtung. Ab da wollte Willi Weitzel lieber in den Medien arbeiten. Während seiner Arbeiten für den Kinderfunk bot sich ihm die Chance an, in ein neu konzipiertes Kinder-TV-Reportageformat einzusteigen. „Willi will‘s wissen“ war damit geboren. Mit Erfolg: Seit November 2001 ist er als Reporter für "Willi will‘s wissen" aktiv im Einsatz und hat schon zahlreiche Preise gewonnen, so zum Beispiel den „Robert-Geisendörfer-Preis“ von der Evangelischen Kirche, den „Bayerischen Fernsehpreis“ und den „Erich-Kästner-Fernsehpreis“. Bei Kindern wie bei Erwachsenen erfreut sich Willi wegen seiner offenen und unkomplizierten Art, seinen spontanen Einfällen und seinem Humor großer Beliebtheit. Im Jahr 2005 kamen die Magazine „Willis VIPs“  und „Willis Quiz Quark Club“ hinzu. Alle Sendereihen werden im Auftrag des Bayerischen Rundfunks von megaherz film und fernsehen produziert; ausstrahlende Sender sind ARD, KI.KA, BR, WDR, hr und SWR. Im Baumhaus-Verlag erscheinen die Sachbücher und DVDs zu den Reportagethemen „Willi will‘s wissen“.

    Didaktische Konzeption der DVD

    Elvira Feil-Götz
    geb. 1959, hat nach ihrem Abschluss als Religionspädagogin und Diakonin der Karlshöhe in Ludwigsburg viele Jahre an Grund-, Haupt-, Realschule und Gymnasium unterrichtet. Seit 1992 ist sie als Studienleiterin beim Schuldekan in Ludwigsburg tätig. Neben der Unterrichtstätigkeit an der Grundschule in den Klassen 1 bis 4 zählen zu ihren Arbeitsschwerpunkten die Beratung rund um den Unterricht sowie Fortbildungsangebote für ReligionslehrerInnen im Rahmen der regionalen Lehrerfortbildung. Außerdem ist sie für die Verwaltung, Ausstattung und Organisation von Bibliothek und Mediothek zuständig. Seit vielen Jahren arbeitet sie auch als Lehrbeauftragte an der Evangelischen Fachhochschule Reutlingen-Ludwigsburg.